START > News

Sportlicher Rückblick 2017

Ein erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende zu

Nach der erfolgreichsten Saison der Clubgeschichte 2016, ist es immer schwierig neue Maßstäbe zu setzen. Doch auch das Jahr 2017 sollte es in sich haben und zeigt erneut, dass Club und Golfakademie auf einem sehr guten Weg sind. Es wurden von den Spielerinnen und Spielern hervorragende Leistungen gezeigt.

 

Der Reihe nach:

Zu Beginn des Jahres galt es zunächst unserem Headpro Gregor Tilch zu seiner Nominierung bei der Wahl zum Teacher of the Year 2016 zu gratulieren. Mit einem tollen 2. Platz bestätigte er seine beständigen Leistungen und das wurde entsprechend auch von seinen Trainerkollegen der PGA of Germany honoriert.

 

Im April startete die Saison dann so richtig. Polly Mack als Neu-Damen-Nationalspielerin und Timo Vahlenkamp als Herren-Nationalspieler teeten im spanischen Sotogrande für Deutschland bei der European Nations Championship auf. Die Damen belegten den  11. Platz, die Herren den 6. Kurz danach ging es für beide Spieler aus Team-Stolpe nach Frankfurt zu den Deutschen Lochspielmeisterschaften. Polly erspielte sich hier einen sehr guten 7. Platz, während Timo bei den Herren sogar hervorragender 5ter. wurde. Im Mai startete dann auch der Liga-Alltag mit DGL und den GVBB Mannschaftsmeisterschaften.  Erfolgreich konnte das Team Berlin Stolpe den Klassenerhalt in der 1. Liga (GVBB) feiern. Der Juni sollte es dann erstmals richtig in sich haben. Denn Falko Hanisch gewinnt die 14. Allianz Germany Boys mit einem Gesamtscore von -9. Das Turnier zählt zu den prestigeträchtigsten Jugendturnieren in Europa und entsprechend ist das Teilnehmerfeld bespickt mit Top-Talenten. David Rauch belegte am Ende den 9. Platz. Kurz danach stand ein weiteres Highlight für unsere Jugend-Nationalspieler an – der Toyota Junior World Golf Cup in Japan. Vier deutsche Spieler haben sich dafür auf den Weg in den fernen Osten gemacht. Zurück kamen sie mit einem ausgezeichneten 5. Platz in der Teamwertung (15 Teams), sowie einem T19 (David Rauch) und T24 (Falko Hanisch) in der Einzelwertung.  Somit endete zwar das erste Halbjahr 2017, doch nicht die Turnierergebnisse unserer Spielerinnen und Spieler.

 

Schließlich ging es im Juli mit der Jugendnationalmannschaft nach Spanien. Bei den European Boys’Team Championship konnte sich erneut Falko Hanisch in der Einzelwertung an die Spitze setzen (T1). David Rauch wurde ebenso stark T5. Lediglich im anschließenden Team-Matchplay konnte die deutsche Truppe nicht an die Leistungen im Vorfeld anknüpfen – man gewann eins aus drei Spielen. Zum Ende des Monats standen dann die Internationalen Amateurmeisterschaften im GC Falkenstein an. Spieler aus 21 Nationen starteten hier. Mit dabei vier Stolper – F. Hanisch (T11), David Rauch (T33), Timo Vahlenkamp (T61), Marcel Rauch (Cut).

 

Im August war es wieder Mals die große Bühne der British Boys Amateur Championship, die Falko Hanisch in seinen Bann zog. Im letzten Jahr Sieger eines, vielleicht sogar des bedeutendsten Jugendturniers der Welt, waren die eigenen Erwartungen nicht minder gesetzt, als die Trophäe zu verteidigen. Und es lief alles nach Plan im schottischen Nairn. Vier Tage lang konnte Falko erfolgreiche Runden / Matches absolvieren. Lediglich am fünften und letzten Spieltag, musste er sich seinem Kontrahenten aus Portugal (Pedro Lencart) mit 5&4 im angesetzten 36-Loch-Matchplay geschlagen geben. Dennoch: Eine außergewöhnliche Leistung von Falko, die es zu würdigen gilt.

 

Ebenfalls erfolgreich agierte unsere Herrenmannschaft in der 2. Bundesliga Nord. Man konnte zwar nach 5. Spieltagen die Gruppe gewinnen,  verzichtete allerdings im Anschluss auf das Aufstiegsspiel gegen den GC Hösel in die 1. Bundesliga.

 

Nach kurzer Verschnaufpause folgten im September die Deutschen Meisterschaften AK offen. Im GC Hardenberg platzierten sich erfolgreich nach vier Runden Marie Kuschke bei den Damen (T23) und Timo Vahlenkamp (T12), Falko Hanisch T8 und David Rauch T7 bei den Herren. Stolpe stellt damit als einziger Club drei Spieler unter den Top 15. Bei den kurz darauffolgenden Deutschen Jugendmeisterschaften konnte sich schließlich erstmals eines unserer jüngeren Talente unter Beweis stellen. Carl Siemens schrammte nur knapp an einer Medaille bei den AK14 Jungen vorbei. Er wurde 5ter und es fehlte lediglich ein Schlag auf den T3 und zwei Schläge auf den T2. David Rauch wurde T15 bei den AK18 Jungen. Das letzte Turnierhighlight waren schließlich die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend. Hier ging unsere AK14 Jungen-Truppe im benachbarten GLC Wannsee an den Start. Am Ende erzielten unsere Jungs einen guten 4. Platz und wir sind sicher, bereits im nächsten Jahr nach einer Medaille zu greifen.

 

Wir danken allen beteiligten Spielern, Trainern, Eltern und Funktionären für die tolle und spannende Saison 2017. Des Weiteren wünschen wir unseren Spielern Polly Mack und Marcel Rauch alles Gute fürs College. Beide wechselten ihren Standort im August nach Amerika. Polly ist aktiv und erfolgreich für die UNLV (Las Vegas) unterwegs, während Marcel  zukünftig in Arkansas für Little Rock an den Start gehen wird.

 

Gleichzeitig heißen wir ein neues hoffnungsvolles Talent im BGC Stolper Heide willkommen. Falk Ivanov aus St. Wendel wechselt zur nächsten Saison zu uns.

Zurück